Nachrichten-ArchivAlle aktuellen Nachrichten
Winden im Elztal - Nachrichten

Aktuelles Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)
Aktuelles

geändert am 18.06.2018 von Becherer Silvia

21.06.2018 - 10:11

Ausschreibung des Jahresprogramms 2019
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz schreibt hiermit das Jahresprogramm 2019 zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) aus. Grundlage ist die Verwaltungsvorschrift zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum  - ELR- vom 9. Juli 2014, ergänzt am 19. April 2016 (www.mlr.baden-wuerttemberg.de, Stichwort "ELR")und Gemeinsames Amtsblatt Nr. 5 vom 25. Mai 2016. Mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) hat das Land Baden-Württemberg über das Ministerium Ländlicher Raum und Verbraucherschutz ein umfassendes Förderangebot für die strukturelle Entwicklung ländlich geprägter Städte und Gemeinden geschaffen.
Die Gemeinde Winden im Elztal ist für die Jahre 2018 bis 2022 als Schwerpunktgemeinde anerkannt worden.

Somit besteht ein Fördervorrang für Maßnahmen, die im Zusammenhang mit dem Gemeindeentwicklungskonzept stehen. Gefördert werden Projekte, die lebendige Ortskerne erhalten, die zeitgemäßes Leben und Wohnen ermöglichen, die eine wohnortnahe Versorgung sichern sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Dabei ist die aktive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern und die interkommunale Zusammenarbeit von besonderer Bedeutung. Beiträge zum Ressourcen- und Klimaschutz sind bei kommunalen Projekten Pflicht und führen bei privaten Projekten zu einem Fördervorrang. Projektträger und Zuwendungsempfangende können neben den Kommunen auch z. B. Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sein.
Parallel dazu kommt es aber auch zu Teilen des Ländlichen Raums zu einer steigenden Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum. Deshalb wird sich das ELR auch in diesem Jahr sehr stark auf die Förderung wohnraumbezogener Projekte konzentrieren. Kommunen, die ihre Anstrengungen gezielt auf Innenentwicklung ausrichten, werden besonders unterstützt.
Um die Innenentwicklung deutlicher voranzubringen, wird für den Förderschwerpunkt "Innenentwicklung/Wohnen"die Hälfte der zur Verfügung stehenden Fördermittel eingesetzt.
Im Förderschwerpunkt "Arbeiten" sollen vorrangig Projekte unterstützt werden, die zur Entflechtung störender Gemengelagen im Ortskern beitragen.
Ein wesentlicher Standfaktor für den Ländlichen Raum ist die wohnortnahe Grundversorgung mit Waren und Dienstleistungen. Wichtig ist der Erhalt von Dorfgasthäusern, die für die Aktraktivität des Ländlichen Raums Bedeutung haben. Weitergehender Anstrengungen bedarf es auch hinsichtlich der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung. Projekte im Förderschwerpunkt "Grundversorgung" werden daher prioritär berücksichtigt.
Die vollständigen Antragsunterlagen sind bereits bis zum 31. August 2018 bei der Gemeinde abzugeben, damit die Gemeindeverwaltung entsprechend Zeit zur Stellungnahme bleibt. Es wird dringend empfohlen, die Vorhaben vor Antragsstellung mit dem zuständigen Regierungspräsidium Freiburg zu erörtern.
Die für die Antragsstellung notwendigen Formulare können unter der Internetadresse "https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragsstellung.aspx" abgerufen werden.

Beitrag von Becherer Silvia


Die letzten 10 News