Neues von der Gemeinde Winden im Elztal

20.12.2021

Jahresendabrechnung Wasser/Abwasser 2021

Die Wassergebühr beträgt für den abgerechneten Zeitraum 2021:
2,40 € je m³ Verbrauch, zzgl. Zählergebühr und dem jeweils gültigen Mehrwertsteuersatz
Die Abwassergebühr beträgt für den abgerechneten Zeitraum 2021:
a)    Schmutzwassergebühr: 2,65 € je m³ Abwasser
b)    Niederschlagswassergebühr: 0,17 € je m² versiegelte Fläche
 
Die Wassergebühr bleibt für das Jahr 2022 unverändert. Ab 1. Januar 2022 erhöht sich die Schmutzwassergebühr auf 2,75 € je m³, die Niederschlagswassergebühr erhöht sich auf 0,18 € je m². Die Änderungen der Wasser- und Abwassergebühren ab 1. Januar 2022 wurde bei der Ermittlung der künftigen Abschläge mitberücksichtigt.
 
Wir weisen die Barzahler darauf hin, dass der fällige Rechnungsbetrag unter Angabe des Buchungszeichens bis 07.02.2022 an die Gemeindekasse Winden im Elztal zu bezahlen ist. Mit einer pünktlichen Zahlung ersparen Sie sich unnötige Mahngebühren und Säumniszuschläge.
Sollten Unklarheiten bezüglich der Endabrechnung 2021 bestehen, so bitten wir um Nachfrage innerhalb der Fälligkeitsfrist um evtl. Änderungen problemlos durchführen zu können; Telefon Herr Schultes 07682 9236-22, E-Mail: schultes(@)winden-im-elztal.de
 
Achtung:
Die Gemeinde erhebt jeweils zum 30. April, 31. Juli und 31. Oktober Abschlagszahlungen. Die Abschläge sind jeweils unter Angabe des Buchungszeichens an die Gemeindekasse zu bezahlen. Es werden keine gesonderten Abschlagsrechnungen versandt. Da wir auf den Versand von Abschlagsrechnungen aus Kostengründen verzichten, weisen wir nochmals darauf hin, dass die fälligen Abschläge 2022 auf der Endabrechnung 2021 vermerkt sind.
Die Höhe des Abschlags wurde aufgrund des Verbrauchs aus 2021 festgesetzt. Sollte Ihnen der Abschlag zu hoch oder niedrig sein, können wir diesen auf Antrag hin anpassen. Melden Sie sich zu diesem Zweck bei Herrn Schultes, Telefon  07682 9236-22, E-Mail: schultes(@)winden-im-elztal.de.
 
Die Kunden, welche nicht am Abbuchungsverfahren teilnehmen, sollten sich die Abschlagstermine vormerken. Wir sind Ihnen aber auch gerne bei der Überwachung der Zahlungstermine behilflich, nutzen sie deshalb das der Abrechnung beiliegende SEPA-Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung).