Neues von der Gemeinde Winden im Elztal

22.06.2022

Erhöhte Waldbrandgefahr

Im Wald ist es bei den derzeitigen Temperaturen angenehm kühl – aber wegen der anhaltend warmen Witterung und der geringen Niederschläge in den vergangenen Wochen auch sehr trocken.
Damit steigt das Risiko der Waldbrandgefahr. Ein Feuer außerhalb der extra eingerichteten und gekennzeichneten Feuerstellen im Wald zu machen ist untersagt. Beim Feuern im offenen Gelände muss der Abstand zum Wald mindestens 100 Meter betragen.
Im Wald gilt zwischen 1. März und 31. Oktober ein Rauchverbot.
Selbstverständlich dürfen auch keine brennenden Kippen bei der Fahrt durch den Wald aus dem Fenster geworfen werden. Auch das Auto kann einen Waldbrand auslösen. Wenn es auf Flächen mit hohem Gras abgestellt ist, können der heiße Auspuff oder der Katalysator trockenes Gras entzünden, das wie Zunder brennt. Autos sollten deshalb nur auf den ausgewiesenen Flächen abgestellt werden. Und auch eine unachtsam weggeworfene Flasche kann bei starker Sonneneinstrahlung durch den Brennglaseffekt ein Feuer verursachen.
Für den Ernstfall empfiehlt das Forstamt, beim Entdecken eines Waldbrandes sofort die Feuerwehr unter 112 oder die Polizei unter 110 zu informieren.